Barbara Forster
Barbara Forster

Gesellschaft zur Rettung der Delfine

Weltweit ist die Population dieser einzigartigen Meeressäuger erschreckend zurückgegangen. Die Gründe sind vielfältig und reichen von Umweltverschmutzung über Lärmerzeugung bis zum Fischfang. Erschüttert vom millionenfachen Sterben der Delfine in den Treibnetzen der Thunfischfänger, gründete der dreifache Weltumsegler Rollo Gebhard 1991 die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD).

Delfine verfügen neben ihrer herausragenden Intelligenz über weitere, ungewöhnliche Fähigkeiten. Sie haben ein Ich-Bewusstsein, besitzen eine Persönlichkeit und leben in hoch komplexen sozialen Verbänden. Heute ist bekannt, dass sie eine "Theory of Mind" haben, also - wie wir Menschen - die Fähigkeit, sich in die Bewusst-seinsvorgänge und die Gedankenwelt anderer intelligenter Lebewesen hineinzuversetzen. Wir können von diesen einzigartigen Geschöpfen viel lernen. Wir brauchen sie - und sie brauchen unseren Schutz. Doch durch die rücksichtslose Ausbeutung der Ozeane droht einer Delfinart nach der anderen die Ausrottung.

Könnten Sie sich vorstellen, dass es diese wunderbaren Wesen eines Tages nur noch in unserer Erinnerung und auf alten Fotos gibt? Ein unvorstellbarer Gedanke, nicht wahr? Doch jeder kann etwas dagegen tun. Auf den Internetseiten vom GDR finden Sie die verschiedensten Ansätze, um sich für den Schutz der Delfine einzusetzen: Delfinpatenschaften, Fördermitgliedschaften, Schutzprojekte, Petitionen etc. Unter dem folgenden Link können Sie sich detailliert über den Verein informieren und werden bestimmt einen Bereich finden, den Sie bevorzugt unterstützen möchten bzw. in dem Sie sich persönlich engagieren wollen: www.delphinschutz.org


Traum eines Tümmlers

Ich habe geträumt
von meinen Brüdern und Schwestern
Ich habe geträumt
als wäre es gestern

Ich habe versucht
dem Netz zu entkommen
Ich hab es versucht
doch ich war zu benommen

Ich habe gehört
die Gesänge der Liebe
Ich lauschte im Traum
und es kam tiefer Friede

Ich habe gefühlt
die Freiheit der Meere
Ich fühlte den Wind
und vergaß meine Schwere

Ich habe geglaubt
ich wär für immer verloren
Doch nun bin ich sicher
alles wird neugeboren

Ich habe gesehen
durch die gläsernen Wände
Ich sah Eure Blicke
und sie sprachen Bände

Ich habe gespürt
die Sehnsucht der Herzen
Ich spürte dabei
auch Ihr leidet Schmerzen

Ich habe gewartet
auf Respekt und Verstehen
Ich warte so lange
bis Ihr beginnt klar zu sehen

Ich habe erlebt
wie sich Wesen verbinden
Wenn auch Ihr das begreift
wird die Trennung verschwinden

Ich habe geträumt
von meinen Brüdern und Schwestern
von Tieren und Menschen
von heute und gestern

(Copyright: Barbara Forster)

Ihnen gefällt dieser Text und Sie möchten ihn verwenden? Dann beachten Sie bitte folgenden Hinweis.

HTTP/1.1 200 OK Connection: close Date: Sun, 26 Jun 2016 10:01:57 GMT Server: Microsoft-IIS/6.0 X-Powered-By: ASP.NET X-AspNet-Version: 4.0.30319 Cache-Control: private Content-Length: 0